“Atmen in der Eierschale?” oder „Wie gelangt das Ei aus dem Käfig?“
Dies sind nur zwei der vielen Fragen, die 43 Grundschulkinder bei der ersten Osterakademie „Das Gelbe vom Ei – Nachwuchsforscher eilt herbei“ des Gymnasiums Luisenschule in Mülheim experimentell beantworteten. Drei Tage nahmen die Kinder das Ei chemisch, biologisch, physikalisch, technisch und lebensmitteltechnisch unter die Lupe.

Die Abschlussveranstaltung am 12. April 2017 präsentierte rund 200 Besuchern die verschiedenen Kurse der Osterakademie. Eine Besonderheit der Experimente ist ihre Entstehung: siebzehn Gymnasiasten der Klasse 11 haben die über 60 Experimente entwickelt. Etwa ein Jahr lang trafen sie sich in ihrer Freizeit. Jennifer, 16 Jahre alt, ist eine von den siebzehn Freiwilligen. Sie ist begeistern von dem Projekt: „Die viele Arbeit hat sich gelohnt. Und wir haben viel Arbeit investiert! Es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Und auch zur Abschlussveranstaltung waren sie vor Ort. Sie organisierten die Technik rund um die Abschlussveranstaltung und führten eine Experimentalshow „Osterfest mit Hindernissen“ vor.